23. September 2018

Beratung und Prävention

Das Burggymnasium Friedberg ist als Oberstufenschule des Wetteraukreises in besonderem Maße den Wünschen und Problemen seiner vielfältigen Schülerschaft und ihrer heterogenen Bildungskontexte verpflichtet. Daraus ergeben sich entsprechende Herausforderungen im Bereich der individuellen Beratung, Unterstützung und Prävention, um jeden einzelnen Lernenden spezifisch zu fördern. Begleitende Maßnahmen zur Unterstützung, Orientierung, Verstärkung, Korrektur oder Perspektivenwechsel erweisen sich angesichts der beobachtbaren zunehmenden Orientierungslosigkeit und Verunsicherung vieler Schüler:innen, aber auch bei Eltern als notwendige Funktion von Schulen. Sie stellen daher neben der unterrichtlichen Vermittlung von Bildungsinhalten und übergeordneten Kompetenzen einen zentralen Gegenstand des schulischen Alltags dar. Das Ziel ist dabei ein gelingendes Lernen, das nicht ausschließlich zum höchsten Bildungsabschluss führen muss, sondern auch andere Möglichkeiten der Selbstverwirklichung eröffnen kann. Das Burggymnasium macht daher vielfältige und dabei vernetzte Beratungs- und Unterstützungsangebote für folgende Bereiche:

  • Schullaufbahn und Lernverhalten,
  • Probleme im schulischen oder persönlichen Umfeld,
  • Konflikte mit Lehrkräften, Mitschülerinnen und Mitschülern sowie Eltern sowie
  • Gesundheitsberatung.

Daraus ergibt sich ein Konzept, das aus vier Säulen besteht:

  1. Lebens- und Konfliktberatung,
  2. Lern- und schulische Laufbahnberatung,
  3. Berufsberatung und -orientierung,
  4. Gesundheitsberatung und Prävention.

Übersicht zum Beratungs- Unterstützungs- Präventionskonzepts des Burggymnasiums

Schüler:innen können sich mit ihren Problemen an folgende Kolleg:innen wenden und Beratungs- und Unterstützungsangebote abfragen:

a)
Lebens- und Konfliktberatung
Kontakt/Sprechzeiten
Sozialarbeit an SchulenDas Angebot des Sozialarbeiters Herrn Haar richtet sich an Schüler:innen, Eltern und Lehrer:innen. Es beinhaltet unter anderem Beratung, Krisenintervention, Schlichtung von Konfliktsituationen, Vermittlung und Begleitung zu anderen Institutionen, Präventionsarbeit und gruppenpädagogische Angebote.E-Mail an Herrn Haar
Mobiltelefon Herr Haar
0173-7837203
UBUS - Unterrichtsbegleitende Unterstützung durch sozialpädagogische FachkräfteFrau Ademi unterstützt die Schüler:innen in ihrer schulischen Entwicklung, in der Stärkung ihrer sozialen Kompetenzen und fördert sie individuell. Sie unterstützt Lehkräfte im Untericht und ist bei der Koordination in außerschulischen Einrichtungen behiflich. Zusätzlich können unterrichtsbegleitende Prozesse und schulische Teamarbeit gefördert und unterstützt werden. In erster Linie geht es darum, Schüler:innen gemeinsam mit den Lehrkräften im multiprofessionellen Team im Unterricht zu fördern, zu stärken und zu unterstützen und in ihrer schulischen Entwicklung zu begleiten.

Die Aufgaben der UBUS Kraft:
• Sozialpädagogische Projekte
• Sozialpädagogische Einzel- und Gruppenarbeit
• Unterstützende Begleitung im Unterricht
• Offene Sprechstunde für alle Schüler:innen
• Unterstützung von einzelnen Lehrkräften
• Unterstützung von Lehrkräfteteams
• Kollegiale Beratung
• Beratung von Eltern, Lehrkräften sowie Schüler:innen

Jederzeit können Sie persönlich oder per Email oder im Schulportal einen Termin dazu vereinbaren.
Ansprechpartnerin: Frau Ademi (Lehrerin & Sozialpädagogin & Sozialarbeiterin)

Sprechstunde montags nach Vereinbarung

Beratungsraum im Verwaltungsgebäude (rechte Treppe, 2. Stock, ganz hinten)

Terminvereinbarung über das Schulportal oder per
E-Mail an Frau Ademi
VerbindungslehrkräfteJede Schülerin bzw. jeder Schüler kann sich bei Problemen mit Lehrkräften oder Mitschüler:innen und bei persönlichen oder familiären Problemen an die von der Schülerschaft gewählten Verbindungslehrkräfte Frau Kaya und Herrn Weiss wenden.E-Mail an Frau Kaya
E-Mail an Herrn Weiss
Interkulturelle BeratungDie interkulturelle Beratung zielt darauf ab, Lehrkräfte und Schüler:innen dabei zu unterstützen, interkulturelle Kompetenzen zu entwickeln und ein offenes und tolerantes Schulklima zu fördern.
In der Beratung werden grundlegende Kenntnisse zu kulturellen Unterschieden und deren Auswirkungen auf das Lernen und Zusammenleben in der Schule vermittelt. Es wird aufgezeigt, wie Lehrkräfte interkulturelle Kompetenzen fördern und Konflikte im interkulturellen Kontext lösen können.
Die interkulturelle Beratung richtet sich auch an Schüler:innen, die Unterstützung bei interkulturellen Herausforderungen benötigen, sei es im Umgang mit Mitschüler:innen aus anderen Kulturen oder in Konfliktsituationen. In Einzelberatungen wird Schüler:innen individuelle Unterstützung angeboten.
Ansprechpartnerin: Frau Agbulut

Mögliche Termine: Di 3., 4. Stunde

Anmeldung über das Schulportal oder per
E-Mail an Frau Agbulut
b)
Lern- und Schullaufbahnberatung
Kontakt/Sprechzeiten
SchullaufbahnberatungBei Fragen zur Schullaufbahn, wie z.B. Beleg- und Einbringverpflichtungen, Fachabitur, Mindestpunktzahlen für die Zulassung bzw. das Bestehen des Abiturs sind in erster Linie die Tutor:innen die Ansprechpartner:innen. Viele Themen werden in der wöchentlichen Tutorenstunden thematisiert.
Darüber hinaus steht hierfür auch Frau Giar als Studienleiterin zur Verfügung.
Tutor:innen
LerncoachingLerncoaching am Burggymnasium richtet sich an alle Schüler:innen, die aus unterschiedlichen Gründen eine Veränderung im Lernprozess erwirken wollen.
Unterstützung zu diesem Thema wird durch Frau Langer und Frau Kaya angeboten.
Anmeldung an LF oder KT über das Schulportal

mögliche Termine:
LF: Mi 3./4. oder in B-Wochen Do 5./6. oder Fr 3./4. Std.
KT: Di oder Mi 3./4. Std. oder Do 5./6. Std.
LRS und InklusionUnsere Ansprechpartnerin bei Fragen zur Lese-Rechtschreib-Störung oder zum Thema Inklusion ist Frau Vogt. Sie kann u.a. über Nachteilsausgleiche und das damit verbundene Prozedere Auskunft geben. Zudem arbeitet Sie mit dem regionalen Beratungs- und Förderzentrum (rBFZ) zusammen. Einen Antrag auf Gewährung eines Nachteilsausgleichs wegen LRS finden Sie hier.E-Mail an Frau Vogt
c) BerufsorientierungKontakt/Sprechzeiten
Berufliche Orientierung und BeratungDer Bereich der beruflichen Orientierung wird durch Herrn Müller und Herrn Reiners organisiert. Insbe- sondere Herr Müller steht Schülerinnen und Schülern zur Seite, wenn es um Fragen der erweiterten Beratung zur Bildungslaufbahn geht. Neben der Organisation des Schulpraktikums vermittelt Herr Müller auch Kontakte zu den Mitarbeitern der Bundesagentur für Arbeit, die ebenso im Sekretariat vereinbart werden können. Die Termine finden während der Schulzeit und in der Schule statt.E-Mail an das Sekretariat
E-Mail an Herrn Müller
E-Mail an Herrn Reiners
d) GesundheitsberatungKontakt/Sprechzeiten
SuchtpräventionFür ein vertrauliches Gespräch über Drogen, Sucht usw. können Schüler:innen sich an unsere Lehrkräfte für Suchtprävention Frau Vogt und Herrn Dr. Zscherp wenden.Frau Vogt: nach Vereinbarung im Beratungsraum im Verwaltungsgebäude (rechte Treppe, 2. Stock, ganz hinten)
E-Mail an Frau Vogt
E-Mail an Herrn Dr. Zscherp
GesundheitsberatungFür Fragen rund um die Gesundheitsprävention (z. B. ÄGGF) wenden Sie sich bitte an Frau Vogt.Frau Vogt: nach Vereinbarung im Beratungsraum im Verwaltungsgebäude (rechte Treppe, 2. Stock, ganz hinten)
E-Mail an Frau Vogt
VerkehrserziehungFür Fragen rund um die Verkehrserziehung wenden Sie sich bitte an Frau Otto.E-Mail an Frau Otto

Jedes Beratungselement ist ein freiwilliges Angebot und unterliegt in der Regel der Schweigepflicht. Beratung ist immer Hilfe zur Selbsthilfe. Wir versuchen, gemeinsam eine Lösung zu finden, neue Perspektiven zu eröffnen oder ggf. zwischen verschiedenen Sichtweisen bzw. Standpunkten zu vermitteln. Daher wirken die Vertreter der verschiedenen Beratungsangebote fallspezifisch unter Umständen auf eine gegenseitige Vernetzung und Ergänzung hin. Diese proaktive Haltung wird zusätzlich durch verschiedene Beratungsforen der unterrichtenden Lehrkräfte – bspw. die Beratungskonferenzen der Einführungsphase – unterstützt, aus denen entsprechende Empfehlungen an die Schüler:innen und ihre Eltern resultieren.